Reaktivierung der Bahnstrecke Gaschwitz – Groitzsch (Meuselwitz)

Die Zeit ist reif, diese Bahnstrecke wieder zu reaktivieren, da diese Strecke eigentlich als Musterstrecke im SPNV Plan des Landes Sachsen vorgesehen war.
Sie gehörte mit zu den ersten Strecken in Sachsen, die einer Stilllegungswelle 1997 zum Opfer fiel.
Die Ursache daran war, dass die Anschlüsse zu den Hauptbahnen nicht immer sehr günstig lagen und auch an der Tatsache, dass die Strecken Vmax auf 30 in vielen Abschnitten heruntergesetzt werden musste.
Die zahlreichen schweren Kohlezüge hatten den Gleisen arg zugesetzt und somit wurde eine Bahnfahrt in Verbindung mit den gestiegenen Fahrpreisen, zu unattraktiv.
Da die Region rund um Zwenkau und Groitzsch in der Zwischenzeit gut gewachsen ist und auch viele Naherholungsgebiete erschaffen wurden, so ist es auch gegeben den ÖPNV gut auszubauen und so wäre diese Bahnstrecke wieder von Vorteil.
Da der Leipziger Hauptbahnhof mit dem neuen S-Bahn System gestartet ist, ist eine schnellere Verbindung nach Leipzig, Halle und etc. wieder voll gegeben.

Reaktivierung der Bahnstrecke Gaschwitz – Groitzsch (Meuselwitz)

Bild

Foto: Design der neuen Leipziger S-Bahn (Quelle: Bombardier)

1 Comment

Filed under Allgemein, Die Bahn, Sachsen, Thüringen

One Response to Reaktivierung der Bahnstrecke Gaschwitz – Groitzsch (Meuselwitz)

  1. Pingback: Die Piraten-Partei zu unseren Vorhaben. | Thüringer-Bahn-Initiative

Schreibe einen Kommentar